Detekteien weltweit im Einsatz

Internationale Ermittlungen

Für die führenden Wirtschaftsdetekteien in Deutschland, aber auch für die Kollegen der europäischen Detekteien, sind länderübergreifende Ermittlungen und Observationen mittlerweile zur Normalität geworden – Globalisierung auch im Detektivgeschäft.

Schon seit mehr als zwei Jahrzehnte ermitteln die ACON-Detektive Europa – und weltweit in unterschiedlichsten Sachverhalten. „In den letzten drei Jahren waren unsere Ermittler sogar in mehr als zwanzig Ländern außerhalb der Europäischen Union im Einsatz“ berichtet Norbert Idel, Geschäftsführer der Detektei Acon Detektive mit Hauptsitz in Solingen. Unter anderem waren unsere Ermittler in Indien, China, Äthiopien, Bolivien und Mexico vor Ort im Einsatz. „Zumeist“ so Idel weiter „handelt es sich bei diesen Einsätzen um die Aufklärung von Wirtschaftskriminalität. Aber auch mit der Suche nach vermissten Personen werden wir mehr und mehr betraut.“

Noch im Dezember letzten Jahres waren drei unserer Mitarbeiter einige Wochen in Thailand und Malaysia zur Überprüfung der ehelichen Treue im Einsatz.

Überprüfbare Kompetenz

Eine Zusammenarbeit mit vor Ort ansässigen Detekteien findet in der Regel nur in seltenen Fällen statt. Für europäische Unternehmen, sollten die lokalen Detekteien immer die erste Wahl sein, denn die Überprüfung der tatsächlichen Leistungsfähigkeit von ausländischen Detekteien gestaltet sich meist schwierig.

Die sachgemäßen Berichterstattung und die persönlichen Einschätzung der Sachlage sind nach der Rückkehr der eingesetzten Detektive oftmals für die Beurteilung weiterführender Maßnahmen für die Auftraggeber von elementarer Bedeutung!

Einer der wichtigsten Aspekte ist die zu erwartende Zeugenschaft des Ermittlers. Einen Kollegen aus den USA oder Brasilien für eine anstehende Zeugenaussage vor Gericht einfliegen zu lassen, kann sich als sehr problematisch darstellen und ist zudem noch mit hohen Kosten verbunden. Schlimmer noch, wenn der vor Ort eingesetzte Detektiv nicht einreisen darf oder schlimmstenfalls gar nicht mehr erreichbar ist.

Zur Durchführung internationaler Aufträge sollten die beauftragten Detekteien unbedingt über sprachkundige und spezialisierte Mitarbeiter, sowie Kontakte und Beziehungen im jeweiligen Land verfügen. Nach mehr als drei Jahrzehnten Berufserfahrung so Norbert Idel, schaut er auf ein weltweites Netz von Kontakten – aus denen sich sogar viele Freundschaften entwickelt haben – die die Detektive der Detektei Acon bei ihren Ermittlungen vor Ort unterstützen.

Positiver Trend

Eine besonders erfreuliche Entwicklung“ so Norbert Idel „ist die Zunahme an Aufträgen durch renommierte Anwaltskanzleien aus Deutschland aber auch aus den Nachbarstaaten. Mit der Akzeptanz wächst auch das Vertrauen in unsere Branche. Aber auch die Anerkennung unserer Ermittlungsbehörden wird größer, erst vor kurzem konnten wir in Rumänien einen Raub in Zusammenarbeit mit der deutschen und rumänischen Polizei erfolgreich abschließen.

Mit den Zollbehörden arbeiten wir schon seit langem im Bereich Markenpiraterie zusammen. „Das hierbei die Informationen nur von unserer Seite an die Zollbehörden „fließen“ stört uns nicht. Die erfolgreichen Beschlagnahmungen von Plagiaten liegt ja schließlich im Interesse unser Auftraggeber“ sagt Norbert Idel.

Unseren Bundesverbänden, insbesondere dem Bund Internationaler Detektive, gebührt an dieser Stelle für Ihre erfolgreiche Arbeit zur Verbesserung unseres Images ein großer Dank!

No related posts.